Sicherheitslücke bei Cisco

Cisco ASA Software enthält eine Sicherheitslücke der Gefahrenstufe 10.

Die Lücke befindet sich im für den Internet Key Exchange (IKE) zuständigen Code.

Cisco schreibt: „Ein Angreifer kann die Schwachstelle ausnutzen, indem er manipulierte UDP-Pakete an ein betroffenes System verschickt. Ein Exploit könnte es einem Angreifer erlauben, Schadcode auszuführen und die vollständige Kontrolle zu übernehmen oder einen Neustart des Systems auszulösen.“

Dadurch sind möglicherweise alle Daten auf Ihren Systemen gefährdet.

Es gibt bereits einen Patch für die Geräte, der natürlich sofort eingespielt werden sollte, da Angriffe bereits stattfinden.

Für weitere Informationen oder Unterstützung bei der Installation, kontaktieren Sie uns bitte unter 01 252440!

Weitere Infos:
Cisco Security Advisory

bilder

Zurück