Warnung vor MouseJack

Kabellose Mäuse und Tastaturen die mit USB-Dongles arbeiten können gehackt werden - aus bis zu 100 Meter Entfernung.

Diese Art von Angriff wurde MouseJack genannt, da die Hacker mit Hardware, die weniger als 15 Euro kostet die Kontrolle über die Maus und Tastatur übernehmen können und so agieren als würden sie selber vor dem PC sitzen.

Es wurde bereits eine Liste mit betroffenen Geräten erstellt. Derzeit können nur Geräte von Logitech mit Firmware-Updates versehen werden, um die Sicherheitslücke zu schließen. Bei den meisten anderen ist die Lücke fest in der Hardware verankert.

Wie können Sie sich schützen?

Geräte die sich mit Bluetooth verbinden sind besser gesichert. Die Eingaben werden so verschlüsselt, dass die Übertragung von unverschlüsselten Daten nicht akzeptiert wird. Weitere Option ist es verkabelte Eingabegeräte zu nutzen. 

Von MouseJack gibt es nicht nur ein Logo, sondern auch ein eigenes Video:
MouseJack

Weitere Infos:
Hacker können kabellose Mäuse und Tastaturen fernsteuern

Für nähere Informationen oder Unterstützung, kontaktieren Sie uns bitte unter 01/252440!

Zurück